The legendary Stetza Brothers

Jaques & Jim

Jim & Jaques Stetzas Karriere begann im Vorschulalter. Der Vater Hermann Stetza, seinerzeit der wahrscheinlich populärste Stuntman Deutschlands - er ritt im Münchhausen die Kanonenkugel für Hans Albers - spornte die beiden schon im Kinderzimmer zu Höchstleistungen an. Wenn andere Fussball spielten, turnten Jim & Jaques am Trapez. Wurden Zwillinge für UFA Produktionen gesucht, buchte man die Stetza Brüder. Nebenbei spielten sie derart begnadet Akkordeon, dass andere namhafte Künstler in ihre Verträge schreiben ließen, sie würden niemals nach den beiden die Bühne betreten. Das Publikum brachten sie schon während ihrer Auftritte an den Rand der Erschöpfung, die Messlatte war danach zu hoch. Die Stetza Brothers traten in allen großen Varietetheatern Europas, vom Tivoli bis zum Hansa Theater auf und waren die Rollschuhkönige im Zirkus Krone. Die Fußstapfen des Vaters blieben immer erkennbar, wenn sie für Kriminalfilme aus Fenstern sprangen und sich für andere niederschlagen ließen oder im Feuerroten Spielmobil mit dem Boot kenterten. Neben ihrer Artistik und Musikalität waren sie  Meister der Illusion. Allroundkünstler wie sie hat es selten gegeben. Ihr Privatleben unterschied sich nicht von ihrem Bühnendasein. Ihr unverwüstlicher Optimismus und ein Charme, der seinesgleichen bis heute sucht, zeichneten sie aus.

 

Früh übt sich - rechts außen Vater Hermann

Mit Jenny Jugo, 1940, in: Unser Fräulein Doktor

 

  

Eine der kleinsten Artistenbühnen der Welt.

Die Zirkusprinzessin

unvergesslich…

Das Feuerrote Spielmobil

Das feuerrote Spielmobil